2 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
TIPP!
Fruchtaufstrich Sauerkirsche Fruchtaufstrich Sauerkirsche
Inhalt 0.15 Kilogramm (26,00 € * / 1 Kilogramm)
3,90 € *
Deutscher Sommertrachthonig Deutscher Sommertrachthonig
Inhalt 0.5 Kilogramm (15,60 € * / 1 Kilogramm)
7,80 € *
NEU
Deutscher Akazienhonig Deutscher Akazienhonig
Inhalt 0.5 Kilogramm (16,00 € * / 1 Kilogramm)
8,00 € *
2 von 2

Echter Deutscher Honig

Die Marke "Echter Deutscher Honig" steht seit 1925 für ein herausragendes Naturprodukt mit ex-quisitem Geschmack. Nur Honig aus deutschen Gefilden wird unter strengen Qualitätsrichtlinien des Deutschen Imkerbundes e.V. zu diesem Label. Kriterien sind die Herkunft aus Deutschland, natürliche Beschaffenheit, niedriger HMF-Gehalt, hohe Invertaseaktivität, Vollständigkeit der Bestandteile und ein Wassergehalt unter 18 %. So garantiert das Label "Echter Deutscher Honig" höchste Qualität und Naturverbundenheit.

Wie entsteht Honig?

Honig, ein reines Naturprodukt der Bienen, entsteht aus Blütennektar und Honigtau. Für 500 g Blütenhonig fliegen Bienen ca. 2 Millionen Blüten an, was etwa 40.000 Flügen entspricht, ver-gleichbar mit einer 3-fachen Erdumrundung. Bienen verarbeiten Nektar und Honigtau beim Sam-meln und fügen körpereigene Stoffe hinzu, starten also die Honigproduktion bereits im Flug. Im Bienenstock übernimmt die Stockbiene die weitere Verarbeitung, entzieht Wasser durch Verduns-tung und reichert den Honig mit Enzymen an, die seine antibakterielle Wirkung unterstützen. Die Zellen werden mit Wachs versiegelt, um den Honig zu schützen

Wie sollte Honig aufbewahrt werden?

Honig hält praktisch ewig, da sein Zucker Schimmelpilzen und Bakterien das Wasser entzieht, wodurch sie absterben. Dennoch verändert sich Honig mit der Zeit, seine wertvollen Inhaltsstoffe können an Wirksamkeit verlieren. Über 40 Grad erhitzt, sterben Enzyme und Vitamine ab, redu-zieren seine gesundheitliche Wirkung. Um seine Qualität zu erhalten, sollte Honig korrekt gela-gert werden, idealerweise dunkel und kühl. Daher ist der beste Platz für Honig der Kühlschrank.
Was ist der Unterschied zwischen Fruchtaufstrich und Marmelade?

Fruchtaufstriche haben im Vergleich zu Marmeladen, Gelees und Konfitüren einen höheren Fruchtanteil von 50-65 Prozent. Aufgrund des geringeren Zuckergehalts können sie nicht als "Marmelade" bezeichnet werden, da gemäß der Konfitüren-Verordnung mindestens 60 Prozent Zucker erforderlich sind, damit ein Produkt als "Marmelade" gilt.

Zuletzt angesehen